zur Druckversion

Honigkuchen vom Blech

Was gehört bei vielen zur Adventszeit und ist sicher unter jedem Weihnachtsbaum zu finden? Ganz klar: ein bunter Teller! Und der ist bei mir nicht komplett ohne diesen Honigkuchen vom Blech. Zugegeben, dieses mehrstufige Rezept ist nicht 'mal eben schnell zusammengerührt, aber die (nicht zuletzt Deko-)Arbeit lohnt sich: ein Gaumen- und Augenschmaus! Und was nicht mehr auf den bunten Teller passt, läßt sich prima verschenken - oder andersherum ... ;o) (Bild: Eike Lumma)

Zutaten für ein großes Backblech:

500 g Honig
125 ml Öl, z.B. Rapsöl
150 g Zucker
750 g Mehl
1 Backpulver
250 g geschälte, gemahlene Mandeln
2 TL Zimt
1 Msp. Nelken
1/2 TL Piment
1 Prise Salz
100 g Zitronat
100 g Orangeat
3 Eier

Öl für das Blech
je 100 g geschälte Mandeln, Zitronat, Belegkirschen
3 EL Dosenmilch

Dekorationsvorschlag: Nachdem der Teig auf dem geölten Backblech ausgerollt ist, kann er mit den (halbierten) Mandeln, dem Zitronat und den (halbierten) Belegkirschen wie folgt dekoriert werden. (Das Muster dient dann nach dem Backen als Orientierungshilfe beim Schneiden der Vierecke!)


Zubereitung:

1. Den Honig, das Öl und den Zucker unter Rühren aufkochen und wieder abkühlen lassen.

2. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und mit den Mandeln und den Gewürzen mischen.

3. Das Zitronat und das Orangeat in die Öl-Masse rühren und mit den Eiern auf das Mehlgemisch geben. Alles gut verkneten, eventuell etwas Mehl zugeben.

4. Den Teig eine gute Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, dann auf einem geölten Blech ausrollen und wie vorgeschlagen dekorieren.

5. Die gesamte Oberfläche leicht mit Dosenmilch einpinseln, die dem Honigkuchen festlichen Glanz verleiht!

6. Den Honigkuchen bei 200 C für 35 Minuten backen, dabei nicht zu dunkel werden lassen! Auf dem Blech abkühlen lassen und der Dekoration folgend in Vierecke schneiden.

Nun ist der bunte Teller komplett! Fröhliche Weihnacht!