zur Druckversion

Chocolate Chip Cookies

Einer "urban myth", einer "städtischen Legende", die ich während meiner Jahre in Amerika etliche Mal zugeschickt bekommen habe, ist es zu verdanken, dass sich dieses Rezept (schon lange auf Englisch und nun auch in deutscher Übersetzung) auf meiner Website findet:

Eine Mutter und ihre Tochter, die nach einem Einkaufsbummel im amerikanischen Nobel-Kaufhaus Neiman-Markus in dessen Café noch einen Chocolate Chip Cookie - einen Keks mit großen Schokolade- und Nussstücken - bestellt hatten, schmeckte dieser so gut, dass sie nach dem Rezept fragten. Aufgrund eines Missverständnisses mussten sie das Rezept aber so teuer bezahlen, dass es die Mutter seither jedem, der fragt (und auch jedem, der nicht fragt ;o) ) "rachelüstern" zugänglich macht - for free, kostenlos!

Während es in Amerika durchaus üblich ist, beliebte Café- oder Restaurant-Rezepte noch "vor Ort" mitunter sehr teuer zu verkaufen - und auch die Reaktion der Mutter deutlich amerikanische Züge trägt -, ließ sich diese Geschichte sehr einfach als "urban myth" entlarven: Als sie die ersten Male die elektronischen Postfächer verstopfte, hatte Neiman-Markus noch gar keine Chocolate Chip Cookies auf der Karte seines Cafés! Mittlerweile gehören sie aber zum Café-Besuch wie der Kaffee selbst - und das Rezept liegt zum Mitnehmen aus!

Eine Version dieser Geschichte findet Ihr hier und das von mir schon viele, viele Male nachgebackene Rezept hier:

Zutaten (für ca. 80 Cookies, das Rezept kann aber einfach halbiert - und dann sogar nur mit der Küchenmaschine zubereitet - werden):

650 g Mehl
300 g kernige Haferflocken, z.B. von Kölln
200 g blütenzarte Haferflocken, z.B. von Kölln
2 TL Backpulver
2 TL Natron
1 TL Salz

4 Eier
375 g Butter
400 g brauner Zucker
430 g Zucker
2 TL Vanille-Essenz
oder 2 Tütchen Dr. Oetker Finesse Natürliches Bourbon-Vanille-Aroma

600 g Zartbitter-Schokolade, sehr grob gehackt
300 g Vollmilch-Schokolade, sehr grob gehackt
370 g Nüsse, sehr grob gehackt

Zubereitung (40 Min. plus 13 Min. Backzeit pro Blech):

1. In einer großen Schüssel die ersten sechs Zutaten - Mehl bis Salz - mischen.

2. In einer zweiten Schüssel die nächsten fünf Zutaten - Eier bis Vanille-Essenz - mischen, am besten mit einer Küchenmaschine. Nach und nach ca. 10 Eßl. der Mehlmischung dazugeben und dann alles (am besten mit einem Handrührgerät oder von Hand) mit der restlichen Mehlmischung verkneten. Zuletzt die Schokolade- und Nussstücke einarbeiten.

3. Mit einem Teelöffel Teigstücke abstechen und zu ca. Tischtennisball-großen Kugeln rollen. 12 Kugeln auf ein Backblech setzen und mit dem Handteller auf die halbe Kugelhöhe flachdrücken. Bei 190 Grad Celsius 13 Min. backen - kürzer für weichere Cookies - und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Über die Lagerung braucht man sich keine Sorgen zu machen, dafür sind die Cookies einfach zu gut! Man nimmt einen und noch einen und dann noch einen ... Guten Appetit!