zur Druckversion

Zitronen-Joghurt-Kuchen mit Himbeeren

Einleitung ...

Zutaten:

für den Kuchen:
125 g Butter, zimmerwarm
225 g feiner Zucker
abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen
1/2 Teel. Vanilleextrakt
2 Eier (Größe L), zimmerwarm, leicht verquirlt
300 g Mehl
2 Teel. Backpulver
120 g Joghurt
200 g Himbeeren

für die Glasur:
150 g Puderzucker
2 Essl. Zitronensaft
50 g Himbeeren

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 C vorheizen. Eine Kastenform (Länge: 23 cm) mit Backpapier auslegen. Vom Mehl 2 Essl. abnehmen und die Himbeeren für den Kuchen darin wälzen.

2. Die Butter mit dem Zucker hellschaumig schlagen. Die Zitronenschale, den Vanilleextrakt und nach und nach die Eier einrühren. Das restliche Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Joghurt unter die Buttermasse heben.

3. Ein Drittel des Teiges in die Backform füllen und die Hälfte der Himbeeren darauf verteilen. Ein weiteres Drittel des Teiges darübergeben, die restlichen Himbeeren darauf verteilen und den restlichen Teig darüber geben.

4. Den Kuchen 75 Min. backen, wird die Oberfläche während des Backens zu dunkel, diese locker mit Alufolie abdecken. Den fertigen Kuchen 10 Min. in der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen, vorsichtig das Backpapier abziehen und den Kuchen auf einem Gitterrost vollständig abkühlen lassen.

5. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft glatt rühren. Zwei Drittel der Glasur über den Kuchen gießen. Die Himbeeren nur teilweise zerdrücken und mit der restlichen Glasur nur so weit vermischen, dass Farbflecken entstehen, dann ebenfalls über den Kuchen gießen. Die Glasur sollte vor dem Aufschneiden des Kuchens ein wenig trocknen dürfen, sie wird jedoch nicht ganz fest.

Ausleitung ... Guten Appetit!